EIN PLATZ IN DER BWO

Aktive Unterstützung in der Lebensqualität

Heilpädagogische Arbeitsgruppen

Die „Heilpädagogischen Arbeitsgruppen“ bieten Menschen mit einem hohen Assistenzbedarf einen Raum zur Persönlichkeitsentwicklung und die Teilnahme am gesellschaftlichen und kulturellen Leben. Aufnahme finden Menschen, die in allen Lebensbereichen auf individuelle Hilfen und Unterstützung angewiesen sind, z. B. aufgrund hoher Beeinträchtigungen in den Bereichen Kognition, Bewegungsfähigkeit und/oder Sinnesfunktionen sowie Menschen mit herausforderndem Verhalten.

 

 

Unsere Basis: eine individuell am Menschen ausgerichtete Sichtweise

Eine wichtige Grundvoraussetzung im täglichen Miteinander bilden persönliche Beziehungen und gegenseitige Wertschätzung. Vorrangiges Ziel ist dabei, mit aktiver Unterstützung an der Erhaltung und Verbesserung der individuellen Lebensqualität beizutragen.

 

Unser Anspruch: eine ganzheitliche Betreuung und Förderung

Neben der Teilhabe am Arbeitsprozess sind arbeitsbegleitende Maßnahmen und verschiedene Therapien in den Gruppenalltag integriert, um eine ganzheitliche Betreuung und Förderung zu gewährleisten. Acht Beschäftigte werden durchschnittlich von zwei Fachkräften mit pädagogisch-pflegerischer Ausbildung sowie einer dritten Kraft (z. B. Auszubildende, FSJ, Bufdi) im Gruppenalltag begleitet und unterstützt. Alle Angebote und Hilfeleistungen richten sich nach dem Bedarf des Einzelnen und schließen neben einem differenzierten Förderangebot und unterschiedlichen pädagogischen Methoden auch medizinisch-pflegerische Maßnahmen mit ein.

Unsere Gruppen: ein positiver Lebens- und Arbeitsort für jeden Einzelnen

Damit die Beschäftigten die Heilpädagogischen Arbeitsgruppen als positiven Lebens- und Arbeitsort wahrnehmen, wird eine Atmosphäre geschaffen, in der sich jeder einzelne wohlfühlt. Dazu wird auf die Bewegungs-, Betreuungs- und Ruhebedürfnis jedes Einzelnen eingegangen.


Sie möchten an "Behinderten Werkstätten Oberberg GmbH" spenden?
Sie möchten Mitglied werden?