Ein riesiger Erfolg: Spenden für die Hochwasser-Opfer

In dieser Woche fand die Spenden-Aktion „1.000-mal Hilfe für die Hochwasser-Opfer“ in der BWO statt. Die Idee dahinter: In der BWO arbeiten fast 1.000 Menschen mit und ohne Beeinträchtigung. Wenn jeder nur einen Euro gibt, kommt schnell eine große Summe zur Unterstützung der Hochwasser-Opfer zusammen. Die Idee hatte der Werkstattrat. Der Werkstattrat holte den Betriebsrat mit ins Boot. So wurde es eine gemeinsame Aktion.

Vertreter von Werkstatt- und Betriebsrat gingen durch alle Gruppen und Bereiche der BWO und sammelten das Geld ein. Dabei erlebten sie manch freudige Überraschung. So spendete allein das Team der Wäscherei 400 €. „Unsere Beschäftigten haben vorgeschlagen, dass wir alle 20 € unseres Anteils aus der Trinkgeldkasse spenden. Die war gut gefüllt, da wir während der Corona-Pandemie nicht viel ausgegeben haben. Wir alle fanden: Die Unterstützung der Flutopfer ist das Beste, was wir mit dem Geld machen können“, so Teamleitung Julia Sieloff. Zusätzlich spendete jedes Team-Mitglied noch eigenes Geld.


Wie groß die Hilfsbereitschaft insgesamt war, zeigte sich beim Zählen des Geldes: 2.300 € kamen zusammen. Die Volksbank Oberberg stockte den Betrag nochmal um 500 € auf. Damit wurde das Spendenziel weit übertroffen. Die großartige Summe in Höhe von 2.800 € geht nun zugunsten der Flutopfer an die „Aktion Deutschland Hilft“. Bereits vor einer Woche führte das HBW eine erfolgreiche Sachspenden-Aktion durch. Die Aktion „1.000-mal Hilfe für die Hochwasser-Opfer“ ist damit die zweite, die von und mit Menschen mit Handicap in Wiehl durchgeführt wurde.


Vielen Dank an alle für die Spenden! Zusammen haben wir aus der Aktion einen riesigen Erfolg gemacht!
 

Jubiläums-Feier in Bomig

Eigentlich feiern die Jubilare aller BWO-Standorte gemeinsam ihr Jubiläum. Das war im Pandemie-Jahr 2020 leider nicht möglich. Doch dank der hohen Impfquote unter den Angehörigen der BWO und der momentan niedrigen Fallzahlen im Oberbergischen Kreis, können die Feiern nun in kleinem Rahmen an den jeweiligen Standorten nachgeholt werden.

Den Startschuss machte gestern die BWO Bomig. Bei Kaffee und Kuchen sowie Musik von BWO-Mitarbeiter Heiner Jungebluth wurden die Jubilare im Speisesaal gefeiert. „Es ist immer eine ganz besondere Freude, die zu ehren, die uns seit Jahren so fleißig zur Seite stehen“, sagte BWO-Geschäftsführer Jens Kämper. Neben Gratulationen und einer Urkunde gab es für jeden Jubilar auch ein Geschenk. Ein besonderes Jubiläum feierten Sabine Schulze und Jürgen Wendt: Sie sind seit vier Jahrzehnten ein wichtiger Teil der BWO und haben in dieser Zeit viel geleistet. Neben Jens Kämper, BWO-Standortleiter Alfred Schoger sowie Anne Stein, Daniel Herzog und Anette Gimbel vom Begleitenden Dienst gratulierte auch Franziska Wienand vom Werkstattrat.

Der Dank für die langjährige Mitarbeit gebührte gestern:


Zum 10. Jubiläum:


Saduman Ardic

Kevin Nusch
David Gusew
Sascha Röhr
Stefan Schmitz

Julian Scholz


Zum 25. Jubiläum:

Tarkan Ademoglou

Svenja Herder

Olga Jäger
Jörg Selbach
Olga Teise

Wiebke Wendt

Zum 40. Jubiläum:

Sabine Schulze

Jürgen Wendt
 

Ferienzeit – auf Reisen und zu Hause

Wenn es endlich einmal nicht regnet, verbringt man die Ferienzeit doch am besten draußen. Praktische Begleiter für Haus und Garten gibt es in der Holzwerkstatt und Korbflechterei der BWO. Und natürlich ist Ferienzeit auch die Zeit für gemeinsame Spiele. Wie wäre es zum Beispiel mit dem rasanten Sling-Puck-Game oder dem Taktik-Spiel „Hus-Bao“? Da sich das Spielbrett ganz einfach zu einer Box zusammenfalten lässt, passt dieses auch in jeden Koffer und kann mit auf Reisen gehen. Für Urlaubsstimmung in den eigenen Wänden sorgen die aktuellen Bilder der Kunstfalter.  Wie immer wurden alle Produkte von den Beschäftigten der BWO in liebevoller Handarbeit hergestellt. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern durch das neue Angebot.

Der Katalog mit den aktuellen, handgefertigten Produkten kann hier heruntergeladen werden.

Die Bilder der Kunstfalter können nach vorheriger Terminabsprache direkt in der Werkstatt (BWO Lichtenberg, Industriestr. 10, 51597 Morsbach-Lichtenberg) besichtigt und gekauft werden:

Maike Karsten
E-Mail: mkarsten(at)bwo-wiehl.de
Tel.: 02261/6069 367 

Die Produkte der Holzwerkstatt und der Korbflechterei können nach vorheriger Terminabsprache direkt in der Werkstatt (BWO Faulmert, Faulmerter Str. 21, 51674 Wiehl-Faulmert) besichtigt und gekauft werden:

E-Mail: holzwerkstatt(at)bwo-wiehl.de oder korbflechterei(at)bwo-wiehl.de
Tel.: 02261 6069 167 oder 6069 433  

Die BWO verabschiedet Alexander Quiring in den Ruhestand

Ab morgen genießt Alexander Quiring seinen wohlverdienten Ruhestand. 20 Jahre hat er in der Schlosserei der BWO am Standort Bomig gearbeitet, fünf weitere Jahre in der Produktionsgruppe von Klaus Ender. Somit gab es heute gleich zwei Gründe zum Feiern: den Renteneintritt und das 25. BWO-Jubiläum.

Dazu gratulierten nicht nur die direkten Arbeitskollegen, sondern auch BWO-Geschäftsführer Jens Kämper, Standortleiter Alfred Schoger, Produktionsleiter Thomas Sieloff sowie Anne Stein und Anette Gimbel vom Begleitenden Dienst.

Und wie es sich gehört, verbrachte Alexander Quiring die letzten beiden Stunden seines Arbeitslebens nicht mit Arbeit, sondern mit einem ausgiebigen Kaffeetrinken im Kreise seiner Kollegen und Weggefährten in der BWO. Diese bedankten sich beim frischgebackenen Rentner mit einem Präsentkorb, Blumen und einer Urkunde für die langjährige Mitarbeit.

Wir wünschen für die Zukunft alles Gute!
 

Sie möchten an "Behinderten Werkstätten Oberberg GmbH" spenden?
Sie möchten Mitglied werden?