Sie sind hier: BWO > Wir über uns >  Leitbild

Behinderten Werkstätten
Oberberg GmbH

Faulmerter Straße 21
51674 Wiehl

Tel.: (0 22 62) 718 - 0
Fax: (0 22 62) 718 - 200
E-Mail: info(at)bwo-wiehl.de

Leitbild und Qualitätspolitik

Zum Vergrößern klicken

der BWO Behinderten Werkstätten Oberberg GmbH

Die BWO Behinderten Werkstätten Oberberg GmbH in 51674 Wiehl – Faulmert ist eine Einrichtung zur Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben.

Seit ihrer Gründung im Jahre 1972 hat die BWO GmbH eine enorme Entwicklung erlebt.
Aus einer kleinen Werkstatt, die ursprünglich 7 Mitarbeiter beschäftigte, ist die größte Reha - Einrichtung für erwachsene Menschen mit Behinderung im Oberbergischen Kreis entstanden.

Die BWO GmbH ist parteipolitisch und konfessionell neutral.

Sie steht allen Menschen mit Behinderung unabhängig von Art und Schwere der Behinderung offen, die nicht, noch nicht oder noch nicht wieder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt beschäftigt werden können. In unsere Einrichtung wird jeder Mensch mit Behinderung aufgenommen, sofern er in die Gemeinschaft der Werkstatt eingegliedert und integriert werden kann und sofern die gesetzlichen Vorgaben erfüllt sind. Auf dieser Basis entsteht ein arbeitnehmerrechtliches Arbeitsverhältnis und wird schriftlich fixiert.

Auf Grundlage der für die Werkstatt geltenden gesetzlichen Rahmenbedingungen und unter Berücksichtigung der Vorgaben der Kostenträger erfüllen wir unseren Reha - Auftrag.

Insbesondere sehen wir den Arbeitsschutz als eine ganzheitliche Aufgabe. Durch eine praktizierte Prävention fördern wir in unserer Einrichtung den Arbeits- und Gesundheitsschutz und den Aufbau eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Die Arbeitsplätze werden nach Erkenntnissen der Arbeitssicherheit ergonomisch und ökologisch verträglich gestaltet. Der Arbeitsschutz wird mit in die Managementbewertung und die Internen Audits einbezogen und hat den gleichen Stellenwert wie alle anderen Qualitätsziele des Geschäftsführers.

Die Unternehmensentwicklung und die Einführung eines QM-Systems im Jahre 2002 haben uns dazu veranlasst, ein Leitbild zu erarbeiten. In diesem Leitbild spiegelt sich die Qualitätspolitik und somit die Unternehmenspolitik der BWO wider. Diese Leitgedanken werden für unsere Zukunft eine Orientierungshilfe sein und uns als Richtlinie in der täglichen Arbeit dienen. Uns ist bewusst, dass diese formulierten Leitgedanken im Sinne einer Qualitätsverbesserung in regelmäßigen Zeitabständen überdacht und weiterentwickelt werden müssen. Zu diesem Zweck wird dieses Leitbild auch in unsere QM - Bewertung mit einbezogen.

MITEINANDER LEBEN UND ARBEITEN


Wir innerhalb der BWO sehen das MITEINANDER LEBEN UND ARBEITEN als Zielsetzung.

MITEINANDER LEBEN UND ARBEITEN – das heißt, dass wir uns nicht allein als Stätte der ARBEIT, beruflichen Rehabilitation und Produktion verstehen, sondern auch als LEBENS – Stätte zur Erhaltung und Verbesserung der erworbenen Leistungsfähigkeit und zur Weiterentwicklung der Persönlichkeit .

Unseren Mitarbeitern mit Schwer- und Schwerstbehinderung bieten wir ein ihren Möglichkeiten entsprechendes Lern- und Lebensfeld. Mit einem breit gefächerten Angebot an werkstattmäßigen Arbeiten und begleitenden Maßnahmen, welches die individuellen Fähigkeiten und Neigungen jedes einzelnen Mitarbeiters mit Behinderung berücksichtigt, bieten wir einen geeigneten Dauerarbeitsplatz in unserer Einrichtung an.

Wir fördern den Übergang geeigneter Menschen mit Behinderung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt durch Ermöglichen von internen und externen Praktika, ausgelagerte Einzel- und Gruppenarbeitsplätze außerhalb der Werkstatt (Industrie, Handwerk, Gastronomie und weiteren Dienstleistungsbereichen) in Zusammenarbeit mit dem internen Job Couch und der Unterstützung durch den Integrationsfachdienst.

Mit modernen Produktionsmethoden, einem hohen Qualitätsbewusstsein, Termintreue und Kundenorientierung sind wir ein kooperierender Partner der hiesigen Industrie und des Dienstleistungsbereiches. Mit der Umsetzung der o.g. Maßnahmen wollen wir die Integration und die Inklusion unserer Mitarbeiter auf dem 1. Arbeitsmarkt in Zukunft erreichen.

Die Zufriedenheit aller unserer Mitarbeiter und unserer externen Auftraggeber hat für uns hohe Priorität.

Durch Darstellung unserer Leistungsfähigkeit soll das Vertrauen unserer Kunden und auch der Öffentlichkeit in die Arbeit von Menschen mit Behinderung gefestigt werden.

Der Mensch mit Behinderung steht im Mittelpunkt unseres Handelns.

Er ist gleichzeitig unser wichtigster Auftraggeber und Kunde.

Alle hauptamtlichen Mitarbeiter sind in besonderer Weise der Rehabilitation aller Mitarbeiter mit Behinderung verpflichtet. Unsere Arbeit verstehen wir als Dienstleistung gegenüber dem Mitarbeiter mit Behinderung, die sich als Hilfe zur Selbsthilfe beschreiben lässt: Wir helfen individuell und da, wo es nötig ist und wo wir gefragt sind und arbeiten im Sinne einer ganzheitlichen Förderung mit Eltern, Betreuern, Wohneinrichtungen etc. zusammen.

Wir fördern das respektvolle Zusammenwirken aller Mitarbeiter in der BWO. Die Beziehung zwischen Mitarbeitern mit Behinderung und hauptamtlichen Mitarbeitern verstehen wir als eine partnerschaftliche. Wir achten das Recht auf Mitbestimmung unserer Vertretungsorgan der beschäftigten Mitarbeiter mit Behinderung, indem wir den Werkstattrat (Mitarbeiter mit Behinderung) in Entscheidungsprozesse der BWO miteinbeziehen.